Nachricht von Roland und unseren Pferden

Gestern Nacht erhielt ich die erste Nachricht von unseren Pferden. Roland ist am späten Abend auf der Estancia RAMA angekommen. Im Valle de Pancanta in der Sierra de San Luis haben unsere drei Helden den Winter verbracht. Im Finsteren hat sich Roland in dem weiten Gelände auf die Suche begeben. Gepfiffen. Und natürlich, als erster kam Jefe. Dann folgte Söckchen seinem Chef. Nur Inan, unser kleines Sorgenkind, musste mit Hafer gelockt werden. „Sie sind dick geworden.“ Ich kann die Freude in Rolands kurzer Whatsapp hören und habe gleich Tränen in den Augen. Söckchen, Jefe, Inan … Ich habe so eine Sehnsucht nach den Fellnasen. Ich muss mich bis Januar gedulden. Dann kommt die nächste Nachricht: „Inan lahmt.“ Was ist passiert?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s